12 users online | 12 Guests and 0 Registered

Online Fortbildung: Abschiebung- von der Abholung aus der Unterkunft bis zum Abflug


Abschiebung - von der Abholung  aus der Unterkunft bis zum Abflug
Online Fortbildungen von der Diakonie Hessen

Beide Fortbildungen befassen sich mit dem Thema „Abschiebung - von der Abholung aus der Unterkunft bis zum Abflug“ und finden am 19.04. bzw. 20.04.2021 als Zoom-Konferenz statt. 

In den beiden Fortbildungen wird ein Blick auf die konkrete Situation von Abschiebungen geworfen. Der Fokus der Fortbildung am 19.04. liegt bei der Abholung von Geflüchteten aus Gemeinschaftsunterkünften, während sich die Fortbildung am 20.04. auf die Abschiebesituation am Flughafen und die Vorstellung der Arbeit der Abschiebungsbeobachtung konzentriert. 

Es kann sowohl an beiden als auch jeweils nur einer der Fortbildungen teilgenommen werden. Bitte melden Sie sich entsprechend Ihrem Interesse an. 

„Abholung aus der Unterkunft“ 

Vorstellung der Handreichung: "Abschiebungen aus der Flüchtlingsunterkunft - Rechtlicher Rahmen und Handlungsmöglichkeiten für die Soziale Arbeit in Hessen“ 

Montag, 19.04.2021 von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr 

Für Mitarbeitende in Gemeinschaftsunterkünften stellt sich oft die Frage, wie sie sich verhalten können, wenn sie mit Abschiebung von Bewohner*innen konfrontiert sind. Müssen sie die Polizei in die Unterkunft lassen? Welche Dokumente müssen die Behörden ggf. nachweisen? Muss das Zimmer der Betroffenen aufgeschlossen werden? 

Im Rahmen der Online-Veranstaltung wird Professorin Dr. Marei Pelzer, die von ihr im Auftrag der Liga Hessen und des Hessischen Flüchtlingsrats verfasste Handreichung vorstellen, die sich mit eben diesen Fragen beschäftigt.  

Dr. Pelzer ist Professorin für das Recht der Sozialen Arbeit und der sozialen Einrichtungen an der Hochschule Fulda und war von 2002 bis 2018 rechtspolitische Referentin von PRO ASYL. 

Die Handreichung geht u.a. darauf ein, unter welchen Voraussetzungen die Polizei eine Flüchtlingsunterkunft zwecks Abschiebung von Bewohner*innen durchsuchen darf und richtet einen genauen Blick auf die Handlungsmöglichkeiten von Mitarbeitenden in dieser Situation. Professorin Dr. Pelzer wird während der Fortbildung auf die zentralen Elemente der Handreichung eingehen und dadurch den Rahmen aufzeigen, wie Mitarbeitende im konkreten Fall einer Abschiebung agieren, und die Betroffenen ggf. schützen können. 
 

„Abflug: Was passiert am Flughafen?“ 

Dienstag, 20.04.2021 von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr 

Der Frankfurter Flughafen ist bundesweit der Flughafen, von dem die meisten Abschiebungen stattfinden, allein 2019 wurden von dort aus mehr als 7.000 Menschen abgeschoben. Melisa Ergül-Puopolo und Raphael Schulte-Kellinghaus beobachten einen Teil dieser Abschiebungen, sie arbeiten für die Abschiebungsbeobachtung von Diakonie und Caritas. 

Im Rahmen der Fortbildung berichtet Raphael Schulte-Kellinghaus von dieser Arbeit: Wie läuft die Abschiebesituation am Flughafen ab? Welchen Kontakt haben die Beobachter*innen mit den Betroffenen und mit der Bundespolizei? Welche Möglichkeiten haben sie zu agieren und was sind die Grenzen, in denen sich ihre Arbeit bewegt?  

Im Anschluss wird das „Forum Abschiebungsbeobachtung am Flughafen Frankfurt“ (FAFF) vorgestellt. Im 2006 gegründeten FAFF kommen Vertreter*innen der Kirchen, der Bundespolizei und Menschenrechtsgruppen zusammen um von der Abschiebungsbeobachtung gemeldete Regelverstöße und Unverhältnismäßigkeiten während Abschiebungen zu thematisieren und Verbesserungen anzuregen 

Den Tätigkeitsbericht der Abschiebungsbeobachtung Frankfurt am Main für das Jahr 2019 können Sie hier Online einsehen: https://www.diakonie-frankfurt-offenbach.de/wp-content/uploads/2021/03/Taetigkeitsbericht-der-Abschiebungsbeobachtung-2019.pdf 

Kostenfrei, aber nicht umsonst – über Spenden freuen wir uns!

Da wir alle unsere Online-Fortbildungen derzeit kostenfrei anbieten, freuen wir uns über eine Spende zur Unterstützung des Fonds „Familienzusammenführung“ der Diakonie Hessen. Bitte überweisen Sie an:

Diakonie Hessen

Evangelische Bank eG. Kassel
IBAN: DE12
5206 0410 0004 0506 06

mit dem Betreff „Familienzusammenführung 04“, Name und Adresse

Sie erhalten eine Spendenquittung.

Zur Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bis 12.04.2021 – 12:00 Uhr nur online an unter: http://www.dicv-limburg.de/berufundausbildung/fortbildungen. Der Anmeldelink gilt für beide Veranstaltungen. Bitte melden Sie sich separat für jede Fortbildung an, Sie erhalten auch zwei separate Zoom Links.

Und achten Sie bitte darauf, dass Sie Ihre Kontaktdaten (E-Mail) korrekt eingeben!

Für Rückfragen zur Online-Fortbildung, wenden Sie sich bitte Frau Damm unter der Tel. Nr. 069 7947-6227 oder per E-Mail andrea.damm@diakonie-hessen.de

Die  Einwahldaten erhalten Sie am 15.04.2021 und 16.04.2021 nachmittags. Diese sind nur für Sie bestimmt, bitte nicht weitergeben!

Eine Teilnahmebestätigung kann in der Regel nicht ausgestellt werden.

Die Veranstalter der Fortbildungsreihe „Qualifizierter mit Flüchtlingen arbeiten“ sind:

Amnesty International, Caritasverband für die Diözese Limburg e.V., Diakonie Hessen e.V., DRK Landesverband Hessen e. V., Hessischer Flüchtlingsrat, Paritätischer Wohlfahrtsverband Hessen, Refugee Law Clinic an der Universität Gießen.

Wir wünschen Ihnen spannende Fortbildungen!

Freundliche Grüße

Andrea Damm

Abteilung Flucht, Interkulturelle Arbeit, Migration

Sachbearbeitung/Sekretariat

T +49 69 7947 6227

F +49 69 7947 99 6227

andrea.damm@diakonie-hessen.de

Diakonie Hessen -

Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e. V.

Ederstraße 12, 60486 Frankfurt am Main

T +49 69 7947  0

F +49 69 7947  99 6398

www.diakonie-hessen.de

 

Diakonie Hessen –Diakonisches Werk in Hessen und Nassau und Kurhessen-Waldeck e.V., Ederstraße 12, 60486 Frankfurt am Main
Vorstand: Carsten Tag (Vorsitzender),Dr. Harald Clausen
Vereinsregister Nr. 45 95, Amtsgericht Frankfurt/M., Steuer Nr. 045 250 67318, USt.ID. DE 114235519

Diese E-Mail könnte vertraulich und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail ist nicht gestattet. This e-mail may contain confidential and/or priviliged information. If you are not the intended recipient (or have received this e-mail in error) please notify the sender immediatley and destroy this e-mail. Any unauthorised copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.

 

 

 

 

 

Last update:
2021-03-30 11:13
Author:
Christina Meyer
Revision:
1.0
Average rating:0 (0 Votes)

You cannot comment on this entry

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.

Most popular FAQs RSS

  1. No popular FAQs available yet.

Latest FAQs RSS

  1. No FAQs available.