Ortsgruppe Bad König Runder Tisch
Flüchtlingshilfe Bad König


Artikel im Echo vom 14.12.2018

Flüchtlingshilfe als Teamwork

 

 

Bad König:

Lagerräumung - Letze Kleiderausgabe für Geflüchtete

Hintergründe zur Flüchtlingsarbeit in Bad König

 

Wer hätte vor fünf Jahren gedacht, welche Anforderungen mit den zahlreichen Schutzsuchenden auf unsere Gemeinwesen zukommen. In Bad König wurden diese Aufgaben bislang mit Unterstützung von großen Teilen der Bevölkerung gemeistert. Mit der letzten Kleiderausgabe am Donnerstag, 30. März, von 12:00 bis 15:00 Uhr in der Mühlstraße 20 wird ein bedeutendes Kapitel in der Flüchtlingshilfe ihren Abschluss finden.

Als die ersten Geflüchteten 2013 zu uns in den Odenwald kamen, gab es noch kein funktionierendes Unterstützungssystem, das die Neuangekommenen in ihrer Not und aufgrund der hohen Zahlen reibungslos auffangen konnte.

Mit den Herausforderungen sind die Bad Königer Flüchtlingshelferinnen und -helfer gewachsen und erfahrener geworden. Ein gutes Beispiel stellen die Kleiderausgaben dar, die mit der Zeit immer besser organisiert wurden. Ein wichtiger Schritt war dabei die Einrichtung eines Spendentelefons, das Bürgerinnen und Bürger für Fragen und Informationen nutzen konnten.

Die Kleiderausgaben wurden immer vor den jeweiligen Jahreszeiten terminiert, so dass sich die Schutzsuchenden rechtzeitig mit den passenden Sachen versorgen konnten. Damit kein Chaos entstand, wurden mit den Familien und Einzelpersonen verschiedene Abholzeiten vereinbart.

Vor den Kleiderausgaben rief man zu Spenden auf, was auf sehr gute Resonanz traf. Die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung war enorm. So quoll das Lager im AWO-Jugendtreff der Stadt Bad König zeitweise über. Andere Dinge wurden notdürftig woanders untergebracht oder mussten den Textilien weichen.

Die Situation hat sich jedoch geändert. Mittlerweile sind alle hier lebenden Geflüchteten mit einer soliden Grundausstattung für alle Jahreszeiten versorgt. Darüber hinaus kommen kaum noch neue Flüchtlinge nach Bad König. Und wenn, lebten sie vorher in anderen Teilen von Hessen oder Deutschland und verfügen ebenfalls über einen veritablen Grundstock zum Anziehen.

Die Gründe für den verminderten Zuzug liegen in zwei Bereichen. Zum einen zeigen die internationalen politischen Bemühungen zur Begrenzung der Migration ihre Wirkung. Zum anderen hat Bad König sein Kontingent bei der Aufnahme von Geflüchteten seit langem mehr als erfüllt, so dass die wenigen Neuankömmlinge anderen Kommunen des Odenwaldkreises zugeteilt werden.

Mit diesen Entwicklungen ändert sich auch die Arbeit der Flüchtlingshilfe. Es geht jetzt nicht mehr darum, Not zu lindern und für eine Grundausstattung zu sorgen. Jetzt geht es darum, dass unsere neuen Nachbarn unterstützt werden, sich selbst mit Kleidung zu versorgen, damit der Weg in die Selbstständigkeit gelingen kann.

Wie alle Bürgerinnen und Bürger müssen sie in der Lage sein, sich nach Bedarf, dem zur Verfügung stehenden Budget und individuellen Lebensgewohnheiten einzukleiden. Hier ist die Zuversicht groß, dass dieser Schritt mit den meisten Migranten gelingen wird. „Wir haben bis jetzt so viel geschafft, dass wir das auch noch schaffen werden. Fast alle unserer Flüchtlinge sind so fit, dass sie das packen werden.“, sagte jüngst ein freiwilliger Flüchtlingshelfer.

Und er ergänzte, dass die Unterstützung der zahlreichen Spenderinnen und Spendern diese Erfolge erst ermöglichten. Ihnen gilt ein besonders herzlicher Dank der Flüchtlingshilfe Bad König.

 

Die letzte Kleiderausgabe der Flüchtlingshilfe Bad König findet amDonnerstag, 30.3.2017 von 12:00 bis 15:00 Uhr in den Räumen des AWO-Ortsvereins von Bad König in der Mühlstraße 20 statt. Dort hat die Flüchtlingshilfe seit Jahresbeginn ihr Domizil bezogen.

Kontakt zur Flüchtlingshilfe Bad König: fluechtlingshilfe.badkoenig@t-online.de und 0160 59 666

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen.

 

Seit 1.1.2017 hat sich die Adresse der Flüchtlingshilfe Bad König geändert.
Sie hat jetzt neue Räume bezogen und ist im Haus des AWO-Ortsvereins Bad König in der Mühlstraße 20 untergekommen.

Frank Schoenmaker, seit 1.10.2016 AWO-Flüchtlingskoordinator für die Stadt Bad König, ist unter 0160 59 666 34 oder fluechtlingshilfe_badkoenig@t-online.de zu erreichen.


Er steht allen Schutzsuchenden, (ehrenamtlichen) Kolleginnen und Kollegen sowie allen Interessierten gerne zur Verfügung. Wir bitten um Weitergabe der Information in Ihren Abteilungen.

Bad König hat 2 Sportcoaches

 

 

Echo Artikel" Wir haben alle dazugelernt" vom 2.12. 2016

 

 

angehängte Dateien: Flüchtlingshilfe Bad König_PRÄSENTATION.pdf, Bad König Anmeldeformular_einzeln.docx, Bad König Schweigepflicht.docx, Bad König Stammdatenblatt Helfer.docx, Tätigkeitsbereiche März 2016.pdf, Hausrat_Erstausstattung-Familie.pdf, 2016-03-13_Flüchtlingshilfe_Bad-König.pdf

Letzte Änderung:
2017-12-14 08:42
Verfasser:
Markus Fabian
Revision:
1.51
Durchschnittliche Bewertung:0 (0 Abstimmungen)

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.