Achtung: Vernissage 'micArt' verschoben / Flüchtlingshilfe Michelstadt-Erbach


Ausstellungseröffnung von 'micART' auf Grund der derzeitigen Corona Bedingungen verschoben

 

Mehr Kunst bei der Flüchtlingshilfe

Nach dem Erfolg der ersten Ausstellung 'Bilder aus/zur Coronazeit' hat die die Flüchtlingshilfe Michelstadt-Erbach eine weitere Ausstellung für Künstler und Kunstinteressierte geplant: 'micArt'

Die Vernissage von 'micArt' sollte am Sonntag, 1. November 2020 stattfinden, wird nun aber wegen der aktuellen Corona Bedinkungen verschoben.

Sobald ein neuer Termin feststeht, wird dieser veröffentlicht.

 

'micArt' wird Bilder der folgenden Künstlerinnen zeigen:

Corinna Panayi-Konrad arbeitet mit Acryl, wobei starke Strukturen und kräftige Farben dominieren. Ihre Art zu malen ist schnell, intuitiv und manchmal kindlich naiv, was deren besonderen Reiz ausmacht.

Heide Schmidt- Zitzmann bevorzugt, neben der Malerei in Acryl und der Zeichnung, verschiedene Collagetechniken. Die Bilder bauen sich schichtweise auf und werden mittels diverser Techniken und Materialien weiterbearbeitet, um das Motiv in seiner ganz speziellen Art entstehen zu lassen.

Waltraud Röchner- Heil stellt Bilder vor, die durch Pouring entstehen. Bei dieser Technik werden Acrylfarben mit einem Malmedium gemischt und in flüssiger Konsistenz auf die Leinwand gegossen (engl. to pour). Trotz aller Übung behalten die dabei entstehenden Bilder ein gewisses Eigenleben, das zu überraschenden Ergebnissen führen kann.

Christine Heil gestaltet ihre Bilder mit heißem Wachs. Bei dieser Maltechnik werden in Bienenwachs gebundene Farbpigmente heiß auf den Maluntergrund aufgetragen. Diese Technik geriet ab dem 5. Jahrhundert in Vergessenheit. Erst in der Neuzeit wurde sie wiederentdeckt und weiterentwickelt. Bekannt war und ist diese Technik unter dem Namen Enkaustik.

Sabine Kwan, Kunstmalerin, stellt eine Auswahl ihrer Kunstgemäldewerke aus. Sie zeigt Portraits in Pastell, Landschaftsbilder und Venedig in Öl und Acryl auf Leinwand und mehr. Ihre Arbeiten zeichnen sich durch eine ihr eigene Farbgebung aus und sind vielseitig und ansprechend.

Insgesamt zeigen die Künstlerinnen von micART, dass ihre Werke so vielfältig sind wie die Frauen, die als kreative Macherinnen dahinter stehen. Somit verspricht die Ausstellung ein großes Spektrum an künstlerischer Vielfalt.

Ausstellungsort:

Hauptstraße 59, 64711 Erbach (Seiteneingang)

Kontakt:

info@fhme.info

 

 

 

 

Letzte Änderung:
2020-10-29 14:37
Verfasser:
Christina Meyer
Revision:
1.7
Durchschnittliche Bewertung:0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.

FAQs in dieser Kategorie

Tags

Wichtige FAQs